Die Club-Kaufberatung

Die von Marcel Weber verfasste Club-Kaufberatung ist in der 10. Auflage erschienen und umfasst mittlerweile 72 Seiten. Sie bietet nicht nur ausführliche technische Informationen zum 107er mit einer Checkliste zum Kauf, sondern auch Auszüge aus alten Testberichten und Prospekten und stellt den Club vor. 

Im Rahmen des Info-Paketes ist die aktuelle Version der von Marcel Weber verfassten Kaufberatung auch in hochwertiger gedruckter Ausführung erhältlich. Club-Mitglieder finden eine Online-Version in bester Qualität mit Druckmöglichkeit im Mitgliederbereich.

kaufb-0

MERCEDES SL – Ursprünglich für den Motorsport konzipiert, entwickelte er sich bald zum Traumwagen für Autofans in aller Welt: der Mercedes SL. Präzision, Funktionalität und erotische Ausstrahlung vereinigen sich in allen Modellen der SL-Baureihe, angefangen vom legendären „Flügeltürer“ bis hin zum R 231 Hightech – SL des Jahres 2012. Die 8. SL-Generation, der R 232 erscheint in 2021.

Fahrzeuge der Baureihe 107 aus dem Hause Mercedes-Benz mit dem prestigeträchtigen Kürzel SL / SLC verkauften sich bis zur Produktionseinstellung am 4. August 1989 immer recht gut. Dies beweist auch die für beide Modelle insgesamt 18-jährige Pro­duktionszeit. Der SL wurde von 1971 – 1989, und der SLC von 1972 – 1981 gebaut.

Die Präsentation des SL fand vor mehr als 45 Jahren auf dem Hockenheimring statt. Das 25-jährige Jubiläum feierte der Club am 27. April 1996 ebenfalls auf dem Hockenheimring.  

Zurück zur verwendeten Typenbezeichnung SL / SLC. „S“ steht für SUPER und „L“ für LEICHT, welche bei dem legendären 300 SL wohl noch stimmte. Beim R / C 107 müßte es eigentlich heißen: „S“ für SCHWER und „L“ für LUXURIÖS, „C“ für COUPÉ.

Der R107 (Roadster) wurde zum Nachfolger des 280 SL der Baureihe W 113, auch als „Pagode“ bekannt, wegen seines charakteristischen Daches ( Hardtop ), welches nach innen gewölbt (konkav) ist. Zum kurzen SL gesellte sich kurze Zeit später das längere SL – Coupé. Dieses Modell avancierte zum Nachfolger des seit 1961 gebauten W 111 Coupé. Der SLC sieht dem SL sehr ähnlich. In der Form und in allen Karosseriedetails gleichen sich beide Wagen genau, ja sie sind vom Bug bis hin zu den Vordersitzlehnen sogar absolut identisch. Die Unterschiede betreffen ausschließlich die hintere Wagenhälfte. Im Gegensatz zum SL verfügt das Coupé über einen längeren Radstand und eine längere Karosserie, demzufolge wurden zwei weitere Sitze geschaffen.

Schon heute, mehr als 27 Jahre nach Produktionseinstellung, hat der 107er seine Karriere als Klassiker bereits begonnen. Seine Vorbilder mit gleichem Kürzel sind heute ein Augenschmaus für jeden Autoliebhaber.

Zur Online-Kaufberatung des Clubs

Im Rahmen des Info-Paketes ist die aktuelle Version der von Marcel Weber verfassten Kaufberatung auch in hochwertiger gedruckter Ausführung erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.